Direkt zum Inhalt

Das Hackbrett

Teilansicht eines Hackbrettes

Entwicklung des Hackbrettes

Das Hackbrett wurde aus dem persischen Santur entwickelt. Dieses wurde während der ver­gangenen Jahrhunderte durch Reisende aus dem persisch-indischen Raum über die Erdteile verbreitet und den Bedürfnissen entsprechend kontinuierlich diversifiziert. Deshalb kennen wir heute in jedem Kulturraum ein anderes, hackbrettartiges Musikinstrument mit den an die entsprechende Musikkultur angepassten Eigenschaften und Stimmungen. Allen auf diese Weise entstandenen Musikinstrumenten wie Santur, Hackbrett, Hammered Dulcimer, Cimbalom und Yangqin ist die Trapezform gemeinsam, ebenso die grosse Anzahl von Saiten und die Spielart mit verschiedenen Klöppeln.

Das Hackbrett in der Gegenwart

Im europäischen Alpenraum hat sich das Hackbrett in seiner Verschiedenartigkeit etabliert, vorerst in der Volksmusik, unter­dessen aber auch in Klassik, Jazz, Rock, und World-Music bis hin zu Neuer Musik.

Das Zusammenwirken von Rhythmus, Harmonie und Melodie unter Anwendung von zwei Klöppeln, sowie der unverkennbare, obertonreiche Klang machen die Faszination aus, welche von diesem Instrument ausgeht.

Das Hackbrett, eine Trommel im Zirkel der Harmonien!

2002 - 2017 | Realisierung und Unterhalt: Webdesign exQuisito